Bücher drucken und Buchdruck

Bücher drucken wir – aber wir machen keinen Buchdruck. Trotz unserem Ursprung als «Buchdruckerei» haben wir früher fast keine Bücher «gedruckt». Seit einigen Jahren sehen wir einen neuen Trend. Vermehrt dürfen wir für Privatpersonen aus der Region Bern Buchprojekte ausführen.

Was bedeutet Buchdruck – Was ist eine Buchdruckerei?

Der Begriff «Buchdruck» bezeichnet das Druckverfahren wie es Johannes Gutenberg um 1450 erfunden hat. Eine Buchdruckerei war früher eine Druckerei die im Buchdruck-Verfahren Drucksachen bedruckte (etwa im Gegensatz zu einer Siebdruckerei). Fast alle ehemaligen Buchdruckereien (wie wir) haben sich inzwischen umbenannt. Nur noch sehr wenige Spezialisten setzten heute noch das Buchdruckverfahren ein. Anbieter von Buchdruck verwenden dafür heute eher den englischen Begriff «Letterpress».

Der Begriff Buchdruckerei ändert deshalb landläufig seine Bedeutung. Es wird zunehmend  an eine Druckerei gedacht die insbesondere Bücher herstellt.

Die Geschichte des Buches

Die ältesten bekannten Vorläufer des Buches waren die Papyrusrollen der Ägyptern, welche aus dem 3. Jahrtausend v. Chr. stammen. Sowohl Papier also auch der Buchdruck wurden zuerst in Ostasien erfunden.  Beide Erfindungen waren für eine handwerkliche oder industrielle Produktion von Büchern erforderlich.

Die Erfindung des Buchdrucks

Bis zur Erfindung des Buchdrucks in Europa war die handschriftliche Erschaffung und Vervielfältigung von Dokumenten und Büchern das Metier einer kleinen Zahl von Spezialisten, insbesondere der gebildeten Mönche und Nonnen der Klöster vorenthalten.

Der moderne Buchdruck wurde Mitte des 15. Jahrhunderts von Johannes Gutenberg erfunden. Mit den auswechselbaren Lettern einer Satzschrift in einer Druckerpresse, wird eine relativ kostengünstige und schnelle Erstellung grösserer Auflagen ermöglicht.

Der Buchdruck ermöglichte erstmals die massenhafte Verbreitung von Wissen, Nachrichten und Meinungen und war somit eine der Triebkräfte für die Epoche der Renaissance sowie für das Zeitalter der Aufklärung.

Mehr dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Buchgeschichte

Bücher drucken im Buchdruck (Letterpress)Bild: Buchdruck mit auswechselbaren Lettern – Zwar haben wir noch Buchdruckmaschinen. Diese verwenden wir aber nur für Stanzungen, Perforationen etc. Buchdruck machen wir seit bald 20 Jahren nicht mehr.

Heute – Bücher drucken im Digitaldruck

Seit einigen Jahren erlaubt der Digitaldruck die Produktion von hochwertigen Büchern in kleinsten Auflagen. Somit müssen auch nicht mehr grosse Verlage für die Veröffentlichung von Werken eingebunden werden.

Einige Beispiele, wie Bücher trotz der Digitalisierung weiterhin eingesetzt werden: z.B. als Fachbuch, Lehr- und Schulbuch, Handbuch, Wörterbuch, Lexikon, Roman, Biografie, Gedichtband, Liederbuch, Kinder- und Jugendbuch sowie als Bilderbuch.

Soft- oder Hardcover Bücher drucken

Wenn es um Kosten geht, so ist die Frage nach der Ausführung als Soft- oder Hardcover entscheidend. Kleine Auflagen von Softcover-Bücher können wir bereits ab CHF 300 anbieten. Hardcover-Buchprojekte mit Fadenheftung sind eher ab CHF 1’000 realisierbar. (Für einen Buchbinder sind Softcover-Bücher keine Bücher sondern Broschuren)


Besprechen Sie unser Buchprojekt mit uns. Gerne zeigen wir Ihnen mögliche Ausführungen und erstellen individuelle Angebote.

Informationen zu Bücher

info@eggimann-cie.ch | 031 721 30 04

 

Broschüren und Bücher – Bindetechniken

Mit Broschüren und Büchern verbreiten Sie Aktuelles oder dokumentieren Ihr Unternehmen oder Ihre Produkte. Sie überzeugen damit mit attraktiven Inhalten und emotionalen Fotos. Auch bleibt die Seitenanzahl mit gebundenen Drucksachen einfach erweiterbar. Der Gestaltung sind ebenso keine Grenzen gesetzt.

Falzflyer oder Broschüren und Bücher mit Bindetechnik?

Wenn mehrseitige Druckprodukte nicht gefalzt werden sollen (siehe Blog-Eintrag dazu), so kommt eine Bindetechnik zum Einsatz. Papierbogen werden dann mit Draht, Leim, Faden oder einem Bindesystem gebunden.

Bindetechniken

Bindetechniken für gebundene Drucksachen

Broschüren mit Drahtheftung

Die Drahtheftung ist die gängigste Bindung für Broschüren. Dabei falzen wir die Bogen im Bund und heften sie mit zwei Klammern. Die Bindung ist preiswert, langlebig und für ein gutes Aufschlagverhalten bekannt. Inhalte sind bis fast in den Bund sichtbar. Aufgrund der vielen Vorzüge sind drahtgeheftete Broschüren für viele Produkte geeignet. Zum Beispiel für Zeitschriften, Kataloge und Geschäftsberichte bis hin zu Werbedrucksachen.

Broschüren mit Draht geheftet

Broschüren und Bücher mit Klebebindung

Bei der Klebebindung werden die Druckbogen gefräst. Der aufgetragene Leim verklebt dann die so freigelegten Papierfasern. Die Klebebindung kommt sowohl bei Broschüren als auch bei Bücher zum Einsatz. Wir empfehlen allerdings nur Klebebindungen mit PUR-Klebstoff. Richtig verarbeitet erreichen Drucksachen mit PUR-Klebebindung eine sehr lange Haltbarkeit. Produkten mit Fadenheftung sind sie fast ebenbürtig. Jedoch können Broschüren und Bücher mit Klebebindung nicht ganz so flach aufgeschlagen werden, wie dies bei einer Fadenheftung möglich ist.

Broschüren und Bücher - Ausführung mit Klebebindung

Bücher mit Fadenheftung

Die Fadenheftung ist die qualitativ beste und haltbarste Bindeart. So bezeichnen wir die Bindung von Papierbogen mit Faden. Die Inhaltsbögen werden gefalzt und anschliessend mit einem Faden geheftet. Diese Art der Verarbeitung hat sich vielen Jahren bestens bewährt. Einzelne Bücher lassen sich von einem Handbuchbinder relativ einfach binden. Doch auch für grosse Auflagen ist die Bindeart interessant. Für solche Buchprojekte gibt es dann aber genaue Abklärungen für die industrielle Produktion zu machen.

Bücher – Ausführung mit Fadenheftung

Broschüren und Bücher mit Bindesysteme (Drahtkammbindung)

Mit einem Bindesystem wie der Drahtkammbindung (Wire-O-Bindung) binden wir einzelne Exemplare sehr einfach und rasch. Blattstapel mit gestanzten Löchern werden mit einem Drahtbinderücken verschlossen. Seiten lassen sich um 360 Grad umschlagen. Besonders vorteilhaft ist diese Bindung bei unterschiedlichen Materialien und Formaten. Es besteht dann die Möglichkeit, beliebige Folien und Kartons als Deckblatt und Rücken zu verwenden. Beliebt sind Bindesysteme besonders bei Diplomarbeiten, Kalendern und Kochbüchern.

Broschüren und Bücher – Ausführung mit Drahtkammbindung

 


Kontaktieren Sie uns für eine Beratung, für Papiermuster und Testdrucke. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot für Ihre Broschüren und Bücher.

Weitere Informationen zu Broschüren und Bücher

info@eggimann-cie.ch | 031 721 30 04